header
schatten
Portrait Dipl.-Kfm. Kurt-Werner Fessel
Steuerberater, Rechtsbeistand, Rating Advisor (RKW, IHK)
Portrait Dipl.-Kfm. Carsten Rullmann
Steuerberater, Fachberater für den Heilberufebereich (IFU/ISM gGmbH)
Portrait Thorsten Winter
Steuerberater, Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.)

Herzlich Willkommen

buero

Unsere Philosophie

Vertrauenswürdigkeit, Zuverlässigkeit, Mandantenorientiertheit, Branchenkenntnisse, fachliche und persönliche Kompetenz sowie ein verbindliches, persönliches Auftreten und Preiswürdigkeit sind unser Weg zu zufriedenen Mandanten.


Der aktuelle Videotipp der Deubner-Steuer-Erklärvideos

Der aktuelle Videotipp

Deubner - Steuer-Erklärvideos.






Ziele

Effiziente Lösung Ihrer Probleme. Im Hintergrund steht eine leistungsstarke Steuerberatungskanzlei, die aufgrund ständiger beruflicher Aus- und Fortbildung und dem Einsatz... Details
neuester Technik und Software dem individuellen Team Unterstützung leistet.

Die Teamleiter sind verantwortlich für die laufende Abwicklung der uns übertragenen Aufträge. Für Besprechungen und Rückfragen stehen Ihnen neben diesen individuellen Mitarbeitern die Kanzleiinhaber zur Verfügung.

Kleine, auf Ihre Branche spezialisierte Teams, sichern eine individuelle Betreuung.

Ihr Vorteil

Effektive Kommunikation, Kenntnis Ihres persönlichen Beratungsbedarfes und steuersichere Gestaltungen. Zurzeit stehen für Sie...Details
insgesamt 30 Mitarbeiter in 8 Teams bereit, die neben der Qualifikation als Steuerfachangestellte auch verschiedene Zusatzqualifikationen und fachliche Schwerpunkte haben.

Aktuelles

23.11.2017

Gesetz zur Neuregelung des Berufsgeheimnisschutzes in Kraft

Am 09.11.2017 ist das Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen in Kraft getreten (BGBl. I S. 3618). Es geht für die rechts- und steuerberatenden sowie die prüfenden Berufe mit Änderungen des Berufsrechts sowie des § 203 StGB einher. Weiterlesen.


22.11.2017

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2018

Aufgrund des § 9 Abs. 4a Satz 5 ff. Einkommensteuergesetz (EStG) werden im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder die in der anliegenden Übersicht ausgewiesenen Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für beruflich und betrieblich veranlasste Auslandsdienstreisen ab 1. Januar 2018 bekannt gemacht (Fettdruck kennzeichnet die Änderungen gegenüber der Übersicht ab 1. Januar 2017 - BStBl I 2016 S.1438). Weiterlesen.


21.11.2017

Anschaffungsnahe Herstellungskosten: BFH-Urteil anwendbar

Zu den anschaffungsnahen Herstellungskosten gehören sämtliche Aufwendungen für bauliche Maßnahmen, die im Rahmen einer Instandsetzung und Modernisierung im Zusammenhang mit der Anschaffung des Gebäudes anfallen. Weiterlesen.


20.11.2017

Nach Erbfall aufgetretener Gebäudeschaden: Kein Abzug der Reparaturaufwendungen als Nachlassverbindlichkeit

Aufwendungen zur Beseitigung von Schäden an geerbten Gegenständen wie Grundstücken oder Gebäuden, deren Ursache vom Erblasser gesetzt wurde, die aber erst nach dessen Tod in Erscheinung treten, sind nicht als Nachlassverbindlichkeiten abziehbar. Weiterlesen.


16.11.2017

Kindergeld: Wichtige Änderung ab 1.1.2018

Wer sich mit dem Kindergeldantrag Zeit lässt, hat bisher Glück - denn Kindergeld kann auch noch vier Jahre rückwirkend ausgezahlt werden. Damit ist es ab dem nächsten Jahr vorbei. Weiterlesen.


15.11.2017

Neue GWG-Grenze ab 2018

Ab dem 1.1.2018 wird die Grenze für eine Sofortabschreibung von sogenannten geringwertigen Wirtschaftsgütern von 410 Euro auf 800 Euro erhöht. Weiterlesen.


14.11.2017

Kindergeld kann ausnahmsweise vorrangig den Großeltern und nicht den Eltern zustehen

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Großeltern für ihr Enkelkind auch dann Kindergeld erhalten können, wenn Mutter und Kind zwar aus dem gemeinsamen Haushalt mit den Großeltern ausziehen, das Kind aber tatsächlich überwiegend nach wie vor im Haushalt der Großeltern betreut und versorgt wird. Weiterlesen.


13.11.2017

DStV fordert die Erhöhung der Größenklassengrenzen in der Betriebsprüfungsordnung

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) überprüft in der Regel alle 3 Jahre die Einordnung der Größenklassengrenzen in der Betriebsprüfungsordnung (BpO). So hatte die Praxis jüngst wieder die Gelegenheit, ihre Vorstellungen zur Festlegung der neuen Größenmerkmale, die ab dem 01.01.2019 gelten sollen, zu äußern. Weiterlesen.




Partnerschaftsgesellschaft mbB
fessel & partner Steuerberater
Sackstr. 14
38259 Salzgitter (Bad)

Telefon: +49 5341 8170-0
Fax: +49 5341 8170-50

E-Mail: stb@fessel.net
Beratungsstelle Köthen/Anhalt
Weintraubenstraße 15
06366 Köthen/Anhalt

Telefon: +49 3496 70050-25
Fax: +49 3496 70050-27

E-Mail: stb@fessel.net